Modellförderung Niedrigenergiehaus im Bestand

zusätzliche Förderung - mit EKONZEPT machen Sie Ihr Haus zum Vorbild

 

Modellförderung Niedrigenergiehaus
Bis zu 80% des heutigen Energiebedarfs eines Bestandsgebäudes könnten durch energetische Modernisierungsmaßnahmen und den Einsatz erprobter Techniken eingespart werden. Das ist das Ergebnis der ersten Phase des Modellvorhabens "Niedrigenergiehaus im Bestand", das die Deutsche-Energie-Agentur (dena) im Herbst 2003 in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen und der KfW Förderbank gestartet hat.

Die dena hat die 2. Projektphase des Modellvorhabens „Niedrigenergiehaus im Bestand“ im Mai 2005 gestartet. Teilnehmen können Eigentümer von Wohnbestandsimmobilien, die vor 1979 errichtet wurden. Die teilnehmenden Projekte werden mit zinsgünstigen Darlehen des CO2-Gebäudesanierungsprogramms und einer Modellförderung der KfW gefördert. Regionale Partner mit kompetenten Beratern und Planungshilfen unterstützen die Teilnehmer. Insgesamt können über 100 Sanierungsvorhaben in das Projekt aufgenommen werden.

Welche energetischen und technischen Vorgaben müssen nach der Sanierung erreicht werden?

  • Level A - anspruchsvoller energetischer Standard:
    • Jahres-Primärenergiebedarf (QP) 30% unter EnEV
    • Transmissionswärmeverlust (HT') 35% unter EnEV

  • Level B - besonders innovativer Standard:
    • Jahres-Primärenergiebedarf (QP) 50% unter EnEV
    • Transmissionswärmeverlust (HT') 55% unter EnEV
    • Anträge auf Level B werden vor Aufnahme von begleitendem Arbeitskreis begutachtet.

  • Ventilatorgestützte Lüftung (mind. mechanische Abluftanlage) ist bei Level A und B obligatorisch.

  • Bei Sanierungsvorhaben, die Auflagen des Denkmalschutzes erfüllen müssen, können im Einzelfall Ausnahmen von den vorgenannten Anforderungen zugelassen werden.

Wie werden die Projekte finanziell gefördert?

  • Basisförderung durch das CO2-Gebäudesanierungs- Programm der KfW in Höhe von 250,00 EUR/m² Wohnfläche
  • Zusätzliche Modellförderung zwischen 50,00 und 200,00 EUR/m² Wohnfläche
  • Förderung für Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung in Höhe von 50,00 EUR/m² Wohnfläche
  • Alle Förderungen sind zinsverbilligte Darlehen der KfW mit Gewährung eines Teilschulderlasses in Höhe von 15% des Darlehensbetrages.

Wer kann Teilnahmeanträge stellen?

  • Alle Eigentümer von Wohnbestandsimmobilien, die vor 1979 errichtet wurden
  • Pro Eigentümer kann die Sanierung von einem Wohnbestandsgebäude in die 2. Projektphase aufgenommen werden.
  • Das Vorhaben muss durch einen auf bauphysikalische Fragen und auf energiesparendes Bauen spezialisierten Planer begleitet werden. EKONZEPT ist von der dena anerkannter Sachverständiger. Wir begleiten Sie gern bei einer innovativen Modellsanierung.

Erstellt: 11.01.2011
copyright © 2005 www.EKONZEPT.de ·  Info@EKONZEPT.de  ·  Uferstrasse 5 89231 Neu-Ulm  ·  Tel.: 0731/78589