URL: http://www.ekonzept.de/index.php?id=35,53,0,0,1,0


Zahlenbeispiel Ausgangssituation

Ausgangssituation

Ausgangssituation Zahlenbeispiel

Folgendes Zahlenbeispiel richtet sich an Eigentümer, die 

  • ihr Eigentum zu wohnzwecken selbstnutzen, bzw. eine Gebrauchtimobilie zur Selbstnutzung erwerben, bze. verkaufen möchten und
  • an Vermieter und Verkäufer von Wohnhäusern.

Das Ergebnis des ersten Berechnungsschrittes vergleicht die mögliche Energiekosteneinsparung mit den Investritionskosten und ist vor allem für Selbstnutzer interessant.

Für Vermieter muss darüber hinaus eine differenzierte Wirtschaftlichkeitsbetrachtung erfolgen, die zusätzliche Faktoren untersucht. Dies zeigen wir im Berechnungsschritt 2.

 

Rahmendaten zu dem beispielhaften Musterobjekt

  • Einfamilienhaus in Ulm Söflingen
  • 140m² Wohnfläche
  • Baujahr 1972
  • Putzschäden, Fassade soll neu verputzt und gestrichen werden. 
  • Für das Haus wurde von EKONZEPT im Rahmen einer gefördertenEnergiesparberatung vor Ort ein Primärenergiebedarf von 288 Kilowattstunden pro Quadratmeter  im Jahr (kWh/m²a)ausgewiesen - ein typischer Wert für diese Bauzeit, als Preise für Heizöl noch keine große Rolle spielten.
  • Ölpreisentwicklung in den kommenden 25 Jahren mit folgenden Annahmen:

Aktueller Ölpreis im Drei Jahres-Vergleich:

 München
 Stuttgart
 Karlsruhe

Heizölpreis-Entwicklung Süddeutschland, Karlsruhe...

 powerd by www.easyoil.de

  • Energiekosten für die Bewohner des Musterobjektes beim aktuellen Heizölpreis jährlich über 2000 Euro für Heizung und Warmwasserbereitung
  • Wir rechnen mit einer effektiven Preiserhöhung für Brennstoffe von 3% pro Jahr (5% Preissteigerung, nominal - abzüglich 2% Inflationsrate = 3% Preissteigerung, effektiv).

 

Im Rahmen eines Modell-Förderung "NEH im Bestand" festgelegt, beantragt und bewilligt.

 

Ziele der energetischen Sanierung

In der beispielhaften Berechnung sehen Sie vier Modernisierungsziele im Vergleich:

  • ohne energetische Auswirkung, neuer Putz + Anstrich
  • Sanierung zum 7-Liter-Haus, d. h. nach der Sanierung sinkt der Primärenergiebedarf von 288 kWh/m²a auf rund 70 kWh/m²a, also pro Quadratmeter eine Ölverbrauchsersparnis von 28,8 Litern pro m² im Jahr auf 7 Liter/m²a.
  • Sanierung zum 4-Liter-Haus
  • Sanierung zum 3-Liter-Haus

zu Schritt 1 der Berechnung


Erstellt: 11.01.2011